G.U. Film Medienverleih – Die Zentrale des Norddeutschen Edeltrash
4Mai/14

DER UNENDLICHE PLANET – der neue Kurzfilm von Christian Witte

JETZT ERHÄLTLICH ON DEMAND - mehr Infos unter http://der-unendliche-planet.blogspot.de/:


TRAILER:

 

KURZINHALT:

Ein von seinen letzten Lumpen umhüllter Mann bahnt sich seinen Weg durch die verdorrte Landschaft. Umringt von Tod, Verderben und endloser Leere sind ihm nur noch Erinnerungen der Lebendigkeit geblieben. Diese sind die entscheidenden Antriebskräfte für seinen mühsamen Treck durch die glühende Einöde. Wann er sich auf die Reise machte, weiß er nicht mehr. Es spielt auch keine Rolle.

Mit dem Drang nach dem letzten, persönlichen Glück im Herzen durchlebt er sodann die allgegenwärtige Furcht vor der böswilligen Flora & Fauna, die in den letzten Winkeln des Planeten zur giftig-allesfressenden Lebensform herangewachsen ist. Schließlich eingekesselt und gelähmt von der erbarmungslosen Naturgewalt scheint sein Körper verloren, doch da erblickt er am Horizont eine Vision seines Ziels. Ist dies ein Hoffnungsschimmer der Erlösung oder nur eine verblendende Ablenkung?

 
POSTER:

 

PRESSKIT:

Unten erhaltet ihr einen Link zu unserem Presskit - dort sind enthalten: Das PRESSEHEFT zu DER UNENDLICHE PLANET sowie Screenshots, Trailer und Plakate (ca. 60 MB).

Presskit-Download auf dropbox

26Apr/14

DIE HEIMLICHEN WUNDEN jetzt komplett auf Youtube!

Nun denn, wir haben uns nun doch endlich entschlossen, unseren Kurzfilm vom letzten Jahr, "Die Heimlichen Wunden", online zu stellen. Wir wünschen gute Unterhaltung mit diesem unseren Beitrag zum INDIGO FILMFEST 9 und freuen uns über Euer Feedback.

Directed, written and edited by Christian Witte
Starring: Martin Hentschel, C. Witte, Iris Witte
Music by: The Saefkows
Director of Photography: C. Witte, Tom Nehmer

"Weite Felder. Verzweigte Äste. Die eisige Luft
versteinert den Acker, auf dem die Tiere des Waldes
weiden. In der Nähe angebaut: ein kleines Provinz-
Dorf, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.
Und kein Mensch zeigt sich...

Es blitzt lediglich die Klinge eines Messers aus einem
Baumstamm heraus - nach der Jemand greift..."

© Christian Witte, 2013

19Sep/13

DIE HEIMLICHEN WUNDEN auf dem INDIGO FILMFEST 9 (11. & 12. Oktober 2013)

See you there: http://www.indigo-filmfest.de/index.php?id=689

21Jun/13

“HEISSE TEENS & FLOTTE FILME” jetzt auch in Printform!

Ab sofort kann man sich das Sachbuch "HEISSE TEENS & FLOTTE FILME", über die italienischen Sexkomödien der 70er & 80er Jahre, von Martin Hentschel, mit einem Vorwort von Christian Witte, erstmals als Printauflage exklusiv hier auf amazon.de bestellen. Da es eine On-Demand-Publikation ist, wird für jeden Käufer extra ein Exemplar hergestellt. Der Preis des Buches beläuft sich auf nur 12,83 €, es ist 190 Seiten stark und beinhaltet im Vergleich zur eBook-Ausgabe neben erweiterten Biographie-Infos einzelner Darsteller auch ein neues Kapitel über die homosexuell-thematisierenden "Tuntenfilme" im Genre der italinienischen Sexkomödie. Also schnell zugreifen, ihre Bücherkollektion zählt auf sie!

Produktbeschreibung:

Kult-Regisseur QUENTIN TARANTINO nennt sie liebevoll „die Göttinnen der Leinwand“. In den Ohren Filmbegeisterter des europäischen Bahnhofskinos klingen ihre Namen wie Musik. Die Rede ist von GLORIA GUIDA, EDWIGE FENECH, NADIA CASSINI, ANNA MARIA RIZZOLI oder BARBARA BOUCHET. Rassige, temperamentvolle Schönheiten, die mit dem Genre der „Commedia Sexy all’Italiana“ in den 70’er und 80’er Jahren ein Stück Filmgeschichte mitschrieben. Entstanden in den späten sechziger Jahren als Antwort abbauender Prüderie und aufkeimender Freizügigkeit, erlebte das Genre seinen Höhepunkt mit Ferkeleien wie FLOTTE TEENS JETZT OHNE JEANS, HELM AUF – HOSE RUNTER, ALS DIE FRAUEN NOCH SCHWÄNZE HATTEN, DIE BUMSKÖPFE, AUCH IM KLOSTER WIRD GEJODELT, POLITESS IM SITTENSTRESS oder MIT DER PILLE UMSO TOLLER. Dieses Buch befasst sich mit dem Aufstieg und Fall der italienischen Sex-Klamotte, sowie seiner Stars und Sternchen. Vollgepackt mit über 50 Biografien, Steckbriefen und Artikeln erzählt dieses Buch oft kurzweilige, teils dramatische Anekdoten aus der Welt in Cinecittà. Abgerundet wird dieses Werk durch einen ausführlichen DVD-Guide, sowie einem Vorwort des Filmemachers und Italo-Experten Christian Witte. Grande!

 

10Jun/13

Neues auf amazon: SHOCKING SHORTS 2013 & “HEISSE TEENS & FLOTTE FILME”

Auf amazon.de kann man ab sofort die diesjährige SHOCKING SHORTS DVD mit  den Kurzfilmen WHO IS HU & RETYPE (Wir berichteten bereits in Fülle über diese tollen Kurzfilme aus dem Norden (u.a. hier)) vorbestellen, welche am 11. Juli 2013 erscheinen wird!
Link zur DVD

Aber auch unser Top-Darsteller-Buddy und G.U.-Supporter Martin Hentschel hat etwas Neues auf amazon zu bieten. Und zwar hat er ein neues Buch über die italienischen Erotikkomödien der 70er und 80er Jahre geschrieben, "HEISSE TEENS UND FLOTTE FILME". Hier die Produktbeschreibung:

Kult-Regisseur QUENTIN TARANTINO nennt sie liebevoll „die Göttinnen der Leinwand“. In den Ohren der Filmbegeisterten des europäischen Bahnhofskinos klingen ihre Namen wie Musik. Die Rede ist von GLORIA GUIDA, EDWIGE FENECH oder BARBARA BOUCHET. Rassige, temperamentvolle Schönheiten, die mit dem Genre der „Commedia Sexy all’Italiana“ in den 70’er und 80’er Jahren ein Stück Filmgeschichte mitschrieben. Entstanden in den späten sechziger Jahren als Antwort abbauender Prüderie und aufkeimender Freizügigkeit, erlebte das Genre seinen Höhepunkt mit Ferkeleien wie FLOTTE TEENS JETZT OHNE JEANS, HELM AUF – HOSE RUNTER, ALS DIE FRAUEN NOCH SCHWÄNZE HATTEN, DIE BUMSKÖPFE, POLITESS IM SITTENSTRESS oder MIT DER PILLE UMSO TOLLER. Dieses Buch befasst sich mit dem Aufstieg und Fall der italienischen Sex-Klamotte, sowie seinen Stars und Sternchen. Vollgepackt mit über 50 Biografien und Steckbriefen, erzählt dieses Buch oft kurzweilige, teils dramatische Anekdoten aus der Welt in Cinecittà. Abgerundet wird dieses Werk mit einem ausführlichen DVD-Guide, sowie einem Vorwort des Filmemachers und Italo-Experten Christian Witte. Grande!

Zu kaufen gibt es dieses eBook hier.

Wir wünschen viel Spaß beim Filmgucken und Lesen ;)

22Apr/13

“WHO IS HU” & “RETYPE” bei den SHOCKING SHORTS AWARDS 2013 (13th STREET)

Tolle Nachrichten! Zwei ambitionierte Independent-Filme aus unserer nördlichen Region, "WHO IS HU" von Markus Hagen & Matthias Wissmann (wir berichteten: http://gufilm.de/2012/03/21/who-is-hu-2012-der-neue-kurzfilm-von-markus-hagen-matthias-wissmann/), sowie "RETYPE" von Daniel Flügger, haben es in die Auswahl der 10 besten eingereichten Filme der diesjährigen SHOCKING SHORTS AWARDS des Senders 13th Street (sky) geschafft. Auf 13th Street werden auch alle 10 nominierten Filme zum ersten Mal am Samstag, dem 29.06.2013, zu sehen sein - in der langen Nacht der SHOCKING SHORTS! Zudem schaffen es alle Filme auf die diesjährige SHOCKING SHORTS-DVD.

Doch jetzt heißt es nochmals Daumen drücken, denn demnächst geht es noch in die zweite Runde für die Nominierten um die Plätze der besten 3 Filme, welche auch im Rahmen des MÜNCHENER FILMFESTS eben dort laufen werden. Hoffen wir, dass diese beiden Top-Produktionen ganz vorne mit dabei sind! Mehr Infos zu den SHOCKING SHORTS findet ihr hier: http://www.13thstreet.de/shocking-shorts-award und http://www.nbc-universal.de/presse/13th-street-universal/pressemitteilung/detail/beim-14-shocking-shorts-award-von-13th-street-haben-auch-die-zuschauer-eine-stimme/

WHO IS HU:

Synopsis:

Simon wird ein Sack vom Kopf gezogen. Seine Augen gewöhnen sich schwerlich an das blendende Tageslicht. Sein Gesicht schmerzt und er blutet. Wie ist er in diese kalte und verwitterte Halle gekommen? Wieso ist er an einen Stuhl gefesselt? Und wieso bedroht ihn sein Kollege Donny mit gezogener Waffe?

 

BESETZUNG

Christian Bergmann als Simon Berger
Thomas Lehmann als Lars Marin
Alexander Milo als Donny Hu
Hinnerk Schönemann als Jens Wieland

STAB

Regie: Markus Hagen & Matthias Wissmann
Produktion: Markus Hagen & Matthias Wissmann
Drehbuch: Matthias Wissmann
Idee: Markus Hagen & Matthias Wissmann
Kamera: Markus Hagen
Schnitt: Matthias Wissmann
Filmtonmeister: Michael Manzke
Aufnahmeleitung: Kevin Hartfiel
Maske: Sarah Huzel
Musik: Jan Glembotzki
Making of: Christian Witte
Trailer: Christian Witte

Mehr Infos unter:

http://whoishu.mhfilm.de/

 

RETYPE:

Synopsis:

Blauer Himmel. Meeresrauschen. Palmen und Strand. Die perfekte Idylle für eine Bestsellerautorin das Buch ihres Lebens fertig zu schreiben. Aber als die Zeit immer knapper wird, wird sie nicht nur von Schreibblockaden, sondern auch von einem mysteriösen Fremden verfolgt. Der Alptraum beginnt, als der Fremde ihr Haus betritt. Hat er es auf ihr Buch abgesehen? Kann ihre Geschichte sie das Leben kosten? Dann muss sie sie umschreiben...

 

BESETZUNG

Nadin Lucia Brehm als die Autorin
Daniel Flügger als der Fremde

STAB

Drehbuch: Nadin Lucia Brehm
Kamera, Schnitt & Regie: Daniel Flügger
Farbkorrektur: Heiko Thies
Musik & Sounddesign: Lukas Meinardus & Alexander Eckhardt
Sound FX & ADR: Christian Witte & Daniel Flügger

14Apr/13

“DIE HEIMLICHEN WUNDEN”-Rubrik auf gufilm.de

Kleines Update unsererseits:

Oben rechts in der Menüleiste findet Ihr einen Link zur neuen Rubrik über unseren neuen Film, "DIE HEIMLICHEN WUNDEN".

Dort findet Ihr zusammengefasst alle derzeitigen Poster, Infos, Trailer und Pressemeldungen zum Film.

Viel Spaß beim Lesen und Entdecken :)

7Jan/13

“Die Heimlichen Wunden” / “Secret Wounds” (2013)

#1

"Die Heimlichen Wunden" / "SECRET WOUNDS" (2013) Teaser #1 from Christian Witte on Vimeo.

#2

#3

Teaser Trailer für unseren neuen Kurzfilm

Directed, written and edited by Christian Witte
Starring: Martin Hentschel, C. Witte, Iris Witte
Music by: The Saefkows
Director of Photography: C. Witte, Tom Nehmer

Weite Felder. Verzweigte Äste. Die eisige Luft
versteinert den Acker, auf dem die Tiere des Waldes
weiden. In der Nähe angebaut: ein kleines Provinz-
Dorf, in dem die Zeit stehengeblieben zu sein scheint.
Und kein Mensch zeigt sich...

Es blitzt lediglich die Klinge eines Messers aus einem
Baumstamm heraus - nach der Jemand greift..."

© Christian Witte, 2013

Presseheft: http://gufilm.de/wp-content/uploads/2010/02/Die-Heimlichen-Wunden-2013-Presseheft.pdf

veröffentlicht unter: Allgemein Kommentare
31Dez/12

FILM-Rückblick 2012

Kurz vor Jahresabschluss stellt Christian Witte nochmal kritisch die - seiner Meinung nach - schlechtesten/enttäuschensten und besten Filme des Jahres vor, die er gesehen hat.

20Nov/12

“BETONDUSCHE” (2012)

 

Mein letzter Teil in der Mood-Trilogie, nach TAGEBUCH OHNE WORTE und REGENERATION, aber auch der letzte Film, den ich komplett mit meiner alten Kamera gedreht habe. Es beginnt demnächst eine neue Ära! - Viel Spaß^^